Soundtruck 2019 – Unterstützt von Logiline

RÜSSELSHEIM – Beim Konzert Soundtruck 2019 war der Name Programm: Das Innenleben von mehreren großen Trucks bildete eine 10×12 Meter große Bühne, davor waren Sitzreihen für die rund 1000 Zuschauer der ausverkauften Veranstaltung aufgestellt.

Busse der Rüsselsheimer Stadtwerke dienten den Musikern als Garderobe. Das Konzert wurde vom „Cantarona“-Männer- und Frauenchor gemeinsam mit dem HAC-Orchester eröffnet: Beim Song „Let‘s celebrate“ klatschen die Gäste gleich mit. Auch die oskarprämierte Titelmelodie des gleichnamigen Bondfilms „Skyfall“ begeisterte die Zuschauer. „Tanzen Sie mit, klatschen Sie mit oder singen Sie mit“, sagte der Erste Vorsitzende des MGV Liederkranz Rüsselsheim-Haßloch Frank Brogl zu den Gästen. Der Verein hat das Event organisiert, zwei Jahre lang hatten sich die Teilnehmer auf das Event vorbereitet, so Brogl. Er war dankbar dafür, dass die Arbeit vom Kulturamt der Stadt Rüsselsheim unterstützt wurde. Mit der Veranstaltung eröffnete Bürgermeister Dennis Grieser gleichzeitig den Kultursommer in Rüsselsheim. Die Idee für das Konzert wurde laut Brogl während des Hessentags geboren. Mit dem Konzept im Kopf suchten die Verantwortlichen zuerst einmal nach Sponsoren, zum Beispiel den Spediteuren, die die Trucks zur Verfügung stellten. Hierfür bedankte Brogl sich bei Logiline und der Spedition Zahn.

Die Bühne mit professioneller Licht- und Soundtechnik war von Kultur123 bereitgestellt worden. Nachdem klar war, dass der Chor eine Kooperation mit dem Handharmonika- und Akkordeonclub 1934 (HAC) anstrebt, habe die Chorleiterin von „Cantarona“ Bianca Heintze bereits sehr früh mit Orchesterleiter Ingolf Schneider das Programm unter dem Motto „Rockund Pop“ erarbeitet. „Kooperation war die Grundidee des heutigen Abends“, betonte Brogl. Die Kinderchor-Kooperation „Kichoco“ unter der Leitung von Lena Perrey vereinte auch in vorbildlicher Weise Chöre der Eichgrundschule, des Max-Planck- sowie des Graf-Stauffenberg- Gymnasiums aus Flörsheim und der Musikschule Rüsselsheim. Ihrer Begeisterung gaben die rund 130 Kinder bei „Can’t stop this feeling“ von Justin Timberlake Ausdruck.

Die Kommentare wurden geschlossen