Peakzuschlag durch über 3,5 Milliarden Sendungen in Deutschland

Wieder verzeichnen wir ein Rekordergebnis im deutschen Paketmarkt des Herbst- und Weihnachtsgeschäfts in diesem Jahr. In allen Logistikbereichen wird es eine starke Verknappung der Logistikressourcen geben. Dies betrifft See-, Land-, Luftfracht-, und besonders den KEP-Bereich.

Gerade auch in Zeiten mit hohem Paketaufkommen müssen die KEP-Dienstleister mit der starken Nachfrage Schritt halten und die Netzwerke vorbereiten, um auch weiterhin eine hervorragende Servicequalität anbieten zu können. Dazu haben KEP-Dienstleister für
die Weihnachtszeit einen PEAK-Zuschlag eingeführt. Diese Vorgehensweise war im
KEP-Markt (Kurier, Express, Post-Paket Transporte) abzusehen, wobei Zeitpunkt und Höhe von den verschiedenen Anbietern unterjährig noch nicht spezifiziert worden waren, aber nun kurzfristig Geltung findet.

Vom 05. November bis 31. Dezember 2018 gelten die Peak-Season-Zuschläge als Pauschalgebühr pro Paket, die zusätzlich zu den bestehenden Tarifen, Zuschlägen und/oder Gebühren erhoben wird. Das bedeutet:

Für alle nationalen Systemsendungen wird ein Zuschlag in Höhe von
0,50 € je Paket erhoben.

Für alle internationalen Systemsendungen wird ein Zuschlag in Höhe von
1,50 € je Paket erhoben.

Bitte bedenken Sie unbedingt bei Ihren Logistik Planungen für den Dezember, dass es gerade bei der Nutzung des günstigen Standardservices, zu außergewöhnlich langen Auslieferzeiten kommen kann. Dem begegnen Sie durch einen früheren Versand, Einplanung eines längeren Transportverlaufes oder der Nutzung vom Expressservice im nationalen und internationalen Bereich.

Das gesamte Logiline-Team steht Ihnen auch jetzt wieder gern mit Rat und Tat zur Seite, um gemeinsam die anstehenden logistischen Herausforderungen der »Jahresendzeitrallye« erfolgreich zu meistern!

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zu diesem wichtigen Thema haben, sprechen Sie uns bitte gern an.

Olaf-Ulrich Krause
Geschäftsführer
International Business Development

Die Kommentare wurden geschlossen