Luftsicherheit

Technical Instructions for the Safe Transport of Dangerous Goods by Air / IATA-Gefahrgutvorschriften

Im Zuge des weltweit zunehmenden Flugverkehrs bei gleichzeitig steigender Bedrohung durch organisierten Terrorismus wurden in den letzten Jahren nahezu alle Gesetze, die mit der Luftsicherheit in Verbindung stehen, überarbeitet und verschärft. Obwohl uns im Alltag einige Details vielleicht übertrieben oder gar lästig erscheinen mögen, waren diese Anpassungen sinnvoll und nötig, damit Passagiere und Waren sicher an ihr Ziel kommen.

Aus den Nachrichten oder auch vom letzten Urlaubsflug sind Ihnen bestimmt noch die Begrenzung der Flüssigkeitsmenge (z.B. Shampoo,…) oder auch die verschärften Sicherheitskontrollen beim Einchecken präsent.

Auch im Frachtbereich wurden viele Regelungen neu definiert und teilweise stark verschärft. Gerade der Bereich Gefahrgut ist dabei immer wieder ein sehr heikles Thema.

Wir möchten Sie daher heute noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass Logiline gemäß ABG keine Gefahrgüter versendet. Sie als Versender haben dafür Sorge zu tragen, dass die Inhaltsangabe einer Sendung an uns mit dem tatsächlichen Inhalt übereinstimmt. Desweiteren sind Sie grundsätzlich verpflichtet gefährliche Güter anzumelden und gem. den gesetzlichen Vorgaben zu kennzeichnen.

Definition Gefahrgut:

Gemäß dem Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter (GGBefG) zählen zu den gefährlichen Gütern Stoffe und Gegenstände, von denen aufgrund ihrer Natur, ihrer Eigenschaft oder ihres Zustandes im Zusammenhang mit der Beförderung Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, insbesondere für die Allgemeinheit, für wichtige Gemeingüter, für Leben und Gesundheit von Menschen und Tieren und andere Sachen ausgehen könnten.

Dabei ist zu beachten, dass einige Stoffe im Straßenverkehr anders bewertet werden als im Luftverkehr.

Da Sie als Versender nur schwer einschätzen können, welche Beförderungsart der ausführende Dienstleister letztendlich für Ihre Sendung wählt, müssen wir Sie bitten uns bei fraglichen Gütern (z. B. Sprühflaschen, Feuerzeuge, Kleber,…) immer vor der Beauftragung zu kontaktieren.

Wir beraten Sie gern. Senden Sie einfach eine Email an special@logiline.de

Die Kommentare wurden geschlossen