Änderung statistischer Waren- und Zolltarifnummern

Die Europäische Kommission hat mit der Durchführungsverordnung (EU) 2018/1602 vom 11. Oktober einige Änderungen in der Kombinierten Nomenklatur beschlossen, die zum 1. Januar 2019 gelten. Dies hat Auswirkungen auf das Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik. Einige statistische Warennummern ändern sich, ebenso die entsprechenden Zolltarifnummern.
Für Waren der Informationstechnologie werden nach dem IT-Abkommen der WTO-Mitglieder aus dem Jahr 2016 (ITA2) die Zollsätze weiter gesenkt. Für andere Waren werden die statistischen Maßeinheiten geändert.

Einen komprimierten Überblick über aktualisierte Anmerkungen, die Neufassung der HS-Positionen und Streichungen bietet Ihnen die zugehörige Veröffentlichung des Statistischen Bundesamtes.

Die Kommentare wurden geschlossen